eyes & grass
header
three.

Ich muss immerzu an meinen Engel denken. Wie ich wohl wäre, wenn sie bei mir wäre. Wie mein Leben verlaufen wäre. Ob es gleich gewesen wäre oder ganz anders. Wie es mir ginge. Was ich machen würde. So vieles hätte ganz anders kommen können.

Es ist wieder so eine Nacht, in der ich nur denken kann, statt zu schlafen. Die Gedanken kreisen, rasen, rennen immerzu hin und her, doch lassen sie mich nicht in Frieden. Niemals. Ruhe? - Fehlanzeige. 

Samstag hatte ich ein Shooting - und wurde mal wieder hart aus meinen Träumen gerissen. Ein wahrhaft tolles Gefühl, betrogen und dann abserviert zu werden und am gleichen Abend statt der versprochenen Ablenkung beim Fotoshooting immer wieder nur gesagt zu bekommen, dass man zu viele Muttermale hat, das MakeUp nicht perfekt ist (ich hatte keines, weil meine Haut zu hell ist), die Haare nicht stimmen und vor allem Bauch und Beine viel zu fett sind. Alle drei anderen Models haben mehr gewogen, obwohl ich die Größte war, aber ich musste mir dauernd sagen lassen "boah, dein Bauch - kannst du den nicht mehr einziehen?! Der kann doch nicht angespannt sein..." oder "Du solltest dringend mal was für deinen Körper tun. Deine Beine sind zwar lang, aber schlank ist was anderes..." Ja, ich musste zunehmen in der Klinik. Gottverdammte 15 kg. Von 52 auf 67. Aber ich bin doch schon wieder bei 61.3. Es wird doch schon wieder weniger. Der Sport wird auch mehr inzwischen. Obwohl ich dank der Arbeit kaum Zeit habe. Trotzdem ist da überall noch Fett. Weiß ich auch. Muss man mir das die ganze Zeit sagen? Vor allem der Fotograf (unter anderem), der mich genötigt hat, in Therapie zu gehen?

Was soll denn das? 

30.8.11 05:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
design & picture
Gratis bloggen bei
myblog.de